FrOSCon 2016 – Ein Rückblick

froscon1For English readers: This is a short report about the last FrOSCon conference with some pictures and the talk recordings. Have a look at Polina’s talk (second video), it’s in English!

Letztes Wochenende, am 20. und 21. August, fand in Sankt Augustin bei Bonn die 11. Ausgabe der FrOSCon statt, einer Konferenz zu Freier Software. Auch dieses Jahr war die FSFE mit einem Stand vertreten, an dem wir viele interessante Gespräche geführt und einen Ausschnitt unserer aktuellsten T-Shirts und weiterer Artikel präsentiert haben.

Dank zweier toller Helfer, Gabriele und Constantin, war diese FrOSCon ein voller Erfolg. Polina Malaja aus dem Berliner FSFE-Büro und ich, die dieses Jahr die Hauptorganisation übernommen haben, konnten am Montag mit vollster Zufriedenheit nach Hause fahren.

Videoaufzeichnung der Vorträge

Zufrieden konnten wir auch sein, weil unsere Vorträge wohl recht gut ankamen und wir die Zuhörer über hochaktuelle Themen – Routerzwang und Funkabschottung sowie den Digitalen Binnenmarkt und weitere Freie-Software-Themen auf EU-Ebene – auf den neuesten Stand bringen konnten. Dank des sehr professionellen Recording-Teams der FrOSCon sind schon jetzt die Videoaufzeichnungen unserer beiden Vorträge online.

Mein Vortrag mit dem Titel „Routerzwang und Funkabschottung – Was Aktivisten davon lernen können

Und Polinas sehr spannender Vortrag auf Englisch unter dem Titel „DSM, EIF, RED: Acronyms on the EU level and why they matter for software freedom„:

In diesem Sinne freuen wir uns auf die kommenden Events mit FSFE-Beteiligung. In Deutschland wären dies unter anderem der FSFE Summit Anfang September, die OpenRheinRuhr Anfang November, der ChaosCommunicationCongress kurz nach Weihnachten und natürlich die FOSDEM in Brüssel im neuen Jahr.

Leave a Reply